Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit der Buchung einer Dienstleistung bei UNIK Skimboard, vertreten durch die UNIK Playground AG (nachstehend Vermieterin genannt) kommt ein Vertrag zwischen Ihnen (nachstehend Mieter genannt) und der Vermieterin zustande. Die vorliegenden allgemeinen Vertragsbedingungen bilden einen Bestandteil dieses Vertrages und sind durch Ihre Buchung der Dienstleistung als gelesen und akzeptiert bestätigt.

Parteien

Vermieterin ist die Firma UNIK Playground AG mit Sitz in Bern. Mieter ist die jeweilige im Mietervertrag eingetragene natürliche oder juristische Person, die eine Anlage der Vermieterin mietet. Die Mietobjekte dürfen ohne ausdrückliche Zustimmung der Vermieterin nicht an Dritte übergeben bzw. vermietet werden.

Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Skimpools, Skimboards, Zubehör sowie weitere im Mietvertag aufgeführte Freizeitartikel (nachfolgend Mietobjekt genannt) der Vermieterin. Abweichende und/oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung der Vermieterin.

Mietvertrag

Mit der Unterzeichnung der Mietofferte durch den Mieter gilt der Mietvertrag als abgeschlossen und ist somit für beide Parteien verbindlich. Für eine Minderung der Nutzung des Mietobjekts durch äussere Einflüsse, wie bspw. Regen, Schnee, Wind und dergleichen, übernimmt die Vermieterin keine Haftung.

Stornierung

Stornierung des Mietvertrags durch den Mieter:

  • Erfolgt der Rücktritt 21 Tage vor Mietbeginn, ist der Rücktritt kostenlos.
  • In der Zeit vom 20. bis zum 14. Tag vor Mietbeginn ist 30% der Vertragssumme geschuldet.
  • In der Zeit vom 13. bis zum 7. Tag vor Mietbeginn ist 50% der Vertragssumme geschuldet.
  • In der Zeit vom 6. bis zum 2. Tag vor Mietbeginn ist 75% der Vertragssumme geschuldet.
  • Bei einem Rücktritt am letzten Tag vor Mietbeginn oder am Miettag selbst ist die ganze Vertragssumme geschuldet.

Stornierung des Mietvertrags durch den Vermieter:

Bei schlechten äusseren Bedingungen, wie Sturm, Hagel, Schnee, Windböen usw. kann die Vermieterin kostenlos vom Vertrag zurücktreten. Eine Herausgabe des Mietobjekts an den Mieter kann aus den genannten Gründen der Sicherheit verweigert werden. Der Mieter hat keinen Anspruch auf Entschädigung.

Zahlungskonditionen

Die auf der Homepage und in Verkaufsdokumenten aufgeführten Preise verstehen sich exklusive Mehrwertsteuer. Die Kosten für die Mietobjekte müssen – anderslautende Vereinbarungen vorbehalten – vor der Abholung bzw. Auslieferung beglichen werden. Allfällige zusätzliche Kosten für Auf- und Abbau der Anlagen sowie Betreuung vor Ort werden im Nachhinein und aufwandgemäss ausgewiesen und in Rechnung gestellt.

Die Zahlungsfrist beträgt 10 Tage nach Rechnungsstellung. Nach Eingang des Mietbetrags werden die Mietobjekte für die gewünschte Mietdauer reserviert. Abzüge irgendwelcher Art sind nicht statthaft. Bei Zahlungsverzug behält sich die Vermieterin vor, Kosten für Umtriebe wie Zahlungserinnerung, Mahnung, Inkasso etc. dem Mieter in Rechnung zu stellen.

Selbstabholung

Sofern schriftlich im Mietvertrag festgehalten, können die Mietobjekte beim Logistikdienstleister der Vermieterin zu den vereinbarten Konditionen selbständig abgeholt werden. Der Logistikdienstleister befindet sich an folgender Adresse:

VOGT Cargo AG
Waldeckweg 43
3053 Münchenbuchsee
Schweiz

Die Abholung muss zwingend mit der Vermieterin vereinbart werden und erfolgt in der Regel am ersten Miettag (ab 08:00 Uhr) oder, falls dieser auf ein Wochenende fällt, am letzten Wochentag davor (Montag – Freitag, 08:00 – 18:00 Uhr). Der Mieter hat die Vermieterin möglichst frühzeitig über allfällige Abweichungen zu informieren.

Selbstrückgabe

Sofern schriftlich im Mietvertrag festgehalten, können die Mietobjekte beim Logistikdienstleister der Vermieterin zu den vereinbarten Konditionen selbständig zurückgegeben werden. Der Logistikdienstleister befindet sich an folgender Adresse:

VOGT Cargo AG
Waldeckweg 43
3053 Münchenbuchsee
Schweiz

Die Rückgabe muss zwingend mit der Vermieterin vereinbart werden und erfolgt in der Regel am letzten Miettag folgenden Tag (bis 12:00 Uhr) oder, falls dieser auf ein Wochenende fällt, am letzten Wochentag davor (Montag – Freitag, 08:00 – 18:00 Uhr). Der Mieter hat die Vermieterin möglichst frühzeitig über allfällige Abweichungen zu informieren. Falls das Mietobjekt zu spät zurückgegeben wird, wird der Folgetag dem Mieter verrechnet. Allfällige Verluste von Mieteinnahmen oder Schadenersatzklagen von dritten Parteien, die aufkommen wegen nicht rechtzeitig zurückgegebenen Mietobjekten, werden dem Mieter belastet.

Reinigung & Rückgabe

Grobe Verschmutzungen wie Laub, Erde, Essensreste und ausgelaufene Getränke o.ä. sind vom Mieter vor der Rückgabe zu beseitigen. Die Vermieterin behält sich vor, besonders aufwendige Reinigungsarbeiten in Rechnung zu stellen. Das Mietobjekt muss korrekt gerollt wieder retourniert werden. Jedes Mietobjekt wird von uns auf Sauberkeit kontrolliert. Das Trocknen übernimmt die Vermieterin. Falls das Mietobjekt nicht gereinigt retourniert wird, werden die Reinigungskosten verrechnet (CHF 500.00).

Behandlung & Betreuung der Mietobjekte

Der Mieter ist verpflichtet die Mietobjekte mit grösstmöglicher Sorgfalt zu behandeln und die Nutzungs- und Sicherheitsbestimmungen für die gemieteten Objekte einzuhalten. Bestehende Mängel sind der Vermieterin vor Inbetriebnahme des Mietobjekts zu melden (Mail, Telefon). Die Mängel sind mit Fotos zu belegen. Während dem Betrieb des Mietobjekts entstandene Schäden sind der Vermieterin spätestens bei der Rückgabe bzw. Rücknahme durch die Vermieterin zu melden. Reparaturkosten von fahrlässig oder mutwillig verursachten Schäden werden dem Mieter in Rechnung gestellt.

Ausserhalb der Betriebszeiten und über Nacht ist der Mieter für eine angemessene Bewachung des Mietobjekts verantwortlich. Der Mieter haftet für alle Schäden (inkl. Sabotage, Vandalismus, Diebstahl usw.) am Mietobjekt, speziell wenn sie aufgrund ungenügender Bewachung entstanden sind, ungeachtet ob die Schäden vom Mieter oder von Drittpersonen verursacht wurden.

Aufbau der Anlage

Das Mietobjekt, in diesem Fall ein Skimpool, darf nur auf Rasen, Sand oder Tartan aufgestellt werden. Der Untergrund muss komplett eben und ohne Neigung sein. Er muss zudem frei von Hindernissen wie Äste, Steine, Tannzapfen, Müll usw. sein. Rund um das Mietobjekt ist ein Sicherheitsabstand von mindestens 2m nötig, in dem sich keine anderen Gegenstände befinden dürfen.

Der Skimpool muss vor dem Betrieb vollständig aufgeblasen und mit mindestens 3cm tiefem Wasser gefüllt werden. Bei Unebenheiten ist der Skimpool so mit Wasser zu füllen, dass die gesamte Bodenfläche mit Wasser bedeckt ist.

Betrieb der Anlage

Die Vermieterin stellt das erforderliche Gebläse sowie eine passende Wasserpumpe zur Verfügung. Der Mieter muss für einen herkömmlichen Stromanschluss (220V) unmittelbar neben dem platzierten Mietobjekt sorgen. Ausserdem ist der Mieter für einen Wasseranschluss mit Schlauch (Gartenschlauch, Feuerwehrschlauch) in unmittelbarer Nähe verantwortlich. Die Kosten des Strom- und Wasserverbrauchs gehen zu Lasten des Mieters. Ein geeigneter Wasserabfluss muss innerhalb von 10m rund um das platzierte Mietobjekt zur Verfügung gestellt werden. Dies kann ein Kanalisationsschacht oder ähnliches sein. Alternativ und sofern erlaubt kann das Wasser durch Ventile in den Boden laufen gelassen werden.

Betriebsregeln

  • Die Mietobjekte dürfen erst betreten werden, wenn sie vollständig aufgeblasen und mit ausreichend Wasser gefüllt sind.
  • Die Mietobjekte dürfen nicht mit Schuhen betreten werden.
  • Gegenstände und Tiere sind auf/in den Mietobjekten verboten.
  • Esswaren und Getränke sind auf/in den Mietobjekten verboten.
  • Rauchen ist auf/in den Mietobjekten untersagt.
  • Es dürfen keine harten oder spitze Gegenstände auf die Anlage.
  • Brillen sind wenn möglich abzunehmen.

Skimboardregeln

Folgende spezifische Skimboardregeln gelten bei der Benützung der Skimboardpools:

  • Es wird nur in eine, vorgängig definierte Rutschrichtung geskimboarded
  • Nicht mehrere Personen gleichzeitig Skimboarden
  • Wartezone ist ausserhalb des Skimpools
  • Skimpool nach einem Slide unverzüglich verlassen 
  • Skimpool nicht als Plantschbecken benutzen
  • Kurzes individuelles Warm-Up vor jeder Benutzung

Abbruch des Betriebs

Bei aufziehendem Gewitter oder Sturm ist beim Mietobjekt sofort das Wasser und die Luft abzulassen. Nach Ermessen des Mieters ist die Anlage komplett abzubauen und gegen Beschädigung zu schützen.

Bewilligungen

Für allfällige Bewilligungen für das Aufstellen und das Betreiben der Mietobjekte ist in jedem Fall der Mieter verantwortlich.

Versicherung

Für die Versicherung von Personen- und Sachschäden ist in jedem Fall der Mieter verantwortlich.

Haftung

Die Benützung und der Betrieb der Mietobjekte erfolgt auf eigene Gefahr des Mieters. Der Mieter haftet für die Dauer des Mietvertrags für das Mietobjekt. Ersatzansprüche Dritter (z.B. defekte Kleidungsstücke, Personenschäden etc.) gehen in jedem Fall zu Lasten des Mieters. Von der Vermieterin wird jegliche Haftung für Schäden aller Art abgelehnt.

Änderung der AGB

Die Vermieterin behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit abzuändern oder zu ergänzen.

Gerichtsstand

Alle Verträge, Kontrakte, Abreden und Abmachungen mit der Vermieterin unterstehen schweizerischem Recht. Der Gerichtsstand ist Bern, Schweiz.